Demi Pair

Demi Pair

Demi-Pair ist abgeleitet von Au Pair. Ein Au Pair lebt in einer Familie und übernimmt leichte Hausarbeiten, wie Wäsche waschen, kochen oder Staub saugen und natürlich die Kinderbetreuung. Im Gegenzug erhält sie freie Verpflegung und Unterkunft sowie ein Taschengeld.

Ein Demi-Pair arbeitet nur halbtags. Die restliche Zeit steht einem für Sprachkurse an Sprachschulen oder auch an einer Uni zur Verfügung. Die Teilnahmen an Sprachkursen ist beim Demi-Pair-Programm verpflichtend.

Auch beim Au-Pair-Programm ist der Besuch eines Colleges oder einer vergleichbaren Institution mit einem Umfang von sechs Credit hours obligatorisch.

Das Visum, das ein Au Pair für die USA erhält, soll laut amerikanischer Botschaft den Austausch von Personen mit Kenntnissen und Fähigkeiten in den Bereichen Bildung, Kunst und Wissenschaft fördern. Daher ist jedes Au Pair durch die Auflagen der US-Regierung an der Teilnahme dieser College-Kurse verpflichtet. Beim Au-Pair Programm muss im Gegensatz zum Demi-Pair nicht unbedingt ein Sprachkurs gewählt werden. Genauso gut kann man an einem Theaterkurs, einem Kurs für Kreatives Schreiben oder jedem anderen College-Kurs teilnehmen.

Als Demi Pair liegt neben den Tätigkeiten bei der Gastfamilie die Verbesserung der Fremdsprache im Vordergrund. Bisher werden Demi Pairs hauptsächlich nach Australien oder Neuseeland vermittelt.

In Australien gibt es offiziell keine Au Pair Stellen. Dies liegt unter anderem daran, dass es kein Visum für einen solchen Zweck in Australien gibt. Ein Au Pair in Down Under reist meistens mit einem Demi-Pair-Programm ein und hat entweder ein Studentenvisum oder aber ein Working Holiday Visum. In den USA dagegen gibt es ein Austauschbesuchervisum, welches den Aufenthalt gestattet.

Mehr Informationen zum Thema Demi Pair im Ausland findet ihr unter Demi-pair.net.

www.demi-pair.com-  Startseite · Impressum · Sitemap